Der Weg ist das Ziel



Glück und Erfolg

Diese Weisheit stammt von Konfuzius und bedeutet für mich, dass die täglichen Aufgaben die uns das Leben aufbürdet die eigentlichen Ziele im Leben sind. Es ist unsere Aufgabe jedes dieser kleinen Ziele zu erreichen, ja sogar zu überwinden, um an einem Punkt anzukommen, der uns inneres Glück und Zufriedenheit gibt.

Allerdings werden wir nie aufhören uns neue Ziele zu setzen, da das innehalten im Moment, wenn das Ziel erreicht ist uns unsere Unvollkommenheit aufzeigt. Wir werden nie damit zufrieden sein, was wir erreicht haben und immer nach etwas höherem streben.

Bis wir alt und grau sind, voller Weisheit und erkennen, dass wir unser Leben verlebt haben. Dass das Ziel, was wir erreichen wollten, mit dem wir uns nie zufrieden gaben, jeder Tag unseres Lebens war. Wir hätten jeden Tag geniessen können voller Glück und Erfüllung. Doch hätten wir dies getan, hätten wir nie die anderen tausenden von Zielen erreicht. Wir hätten ewig uns an dem einen Tag glücklich gemacht.

Von den Zielen über die Mission zur Vision

Um sich Ziele zu setzen, muss man als erstes für sich eine Vision entwicklen. Diese Vision wird später in das Unternehmensleitbild integriert. Ich empfehle einen guten Rotwein, einen gemütlichen Abend und Zeit zur inneren Besinnung.

Nachdem wir eine grobe Vorstellung davon entwickelt haben, was wir in unserem Leben erreichen wollen (sowohl beruflich – als auch privat), können wir Ziele definieren um diese Vision zu verwirklichen, bzw. ihr ein Stück näher zu rücken. Hieraus entwickeln wir später die Mission, welche Aufgaben/Handlungen erforderlich sind um unsere Ziele zu erreichen.

Um seine Gedanken und Ideen festzuhalten und in konkrete Ziele und Aufgaben umzuwandeln empfehle ich einen mehrschichtigen Zeitplan. Für 7, 5, 3,2,1 Jahre, 12 Monate, 1 Woche, 1Tag wird eine Zeitlinie auf Papier erstellt und die sogenannten Meilensteine eingetragen. Ein Meilenstein ist ein Ziel, was wir bis zu einem bestimmten Zeitpunkt erreichen möchten.