Finanzierung

 

Der Weg in die Selbstständigkeit ist je nach Branche mit unterschiedlich hohen Kosten verbunden. So sollte jeder Unternehmer die Kosten für den Geschäftsbetrieb wie z.B. Miete von Gebäuden, Maschinen, Büro, Ausstattung, Gebühren kennen und finanzieren können.
Neben der Sicherung des Lebensunterhaltes (siehe Haushaltsbuch…) müssen nicht unerhebliche Beträge in Marketingmaßnahmen investiert werden. Wer hier spart, wird eine Bruchlandung erleben. Denn der alte Spruch „wer nicht wirbt, der stirbt“ hat immer noch seine Gültigkeit. Marketing ist Kernthema der Akquise.

Als Selbständiger kann man relativ schnell die Hilfe eines Anwaltes oder eines Beraters benötigen, welche nicht gerade niedrige Stundensätze haben.

Und schließlich verlangt das Finanzamt Steuern, die proportional mit dem Umsatz steigen.


Anzeige

Liquidität

Die Liquiditätssicherung ist die Grundvoraussetzung für die Handlungsfähigkeit eines Unternehmers. Wer kein Kapital für den Wareneinkauf oder die Kundenakquise hat, wird nicht lange existieren können.

Buchtipp auf Amazon

Jeder Unternehmer muss damit rechnen, dass die Aufträge einbrechen oder ein anderer unvorhersehbarer Ausfall eintritt, der eine finanzielle Notüberbrückung erforderlich macht um eine Zahlungsunfähigkeit (Insolvenz) des Unternehmens abzuwenden.

Jetzt muss man nur noch für sein Unternehmen bestimme, wie hoch der Kapitalbedarf ist und wie lange eine Liquidität sichergestellt ist.

Liquiditätsplanung

Buchempfehlung: Der bewährte Taschenguide Finanz- und Liquiditätsplanung vom Haufe-Verlag führt den Leser in 7 Schritten kompakt in das Thema der Finanzplanung mit dem Fokus auf die Liquiditätssicherung ein.

Der Taschenguide zur Finanz- und Liquiditätsplanung ist hier auf Amazon verfügbar…